Lust den Sex mit deinem Partner aufzupeppen?! Dann lest euch diesen Test-Vergleich von Paarvibratoren durch und findet heraus wie eure gemeinsamen Erlebnisse mit Sexspielzeugen auf prickelnde Weise in neue Höhen schießen können.

Paarvibratoren sind ein neuer Geheimtipp unter experimentierfreudigen Pärchen. Diese neue Art der Vibratoren kann während des Liebesspiels benutzt bzw. getragen werden und stimuliert so beide Partner auf prickelnde Weise. Die meisten Vibratoren für Partner sind so konzipiert, dass der männliche Part zusammen mit dem Vibrator eindringt, ohne das eine Liebespartei das Toy als störend empfindet. Obwohl viele Vibratoren für Paare sich in Handhabung ähneln und gleiche erogene Zonen erregen, kann man Unterschiede in der Verarbeitung und der Stimulationsintensität feststellen. Da der Markt von Partnervibratoren noch recht neu und unübersichtlich ist möchten wir unsere Erfahrungen mit verschiedenen Produkten von einigen Herstellern teilen, um euch einen Überblick zu verschaffen. Für diesen Bericht haben wir selber einige Modelle ausprobiert und Bekannte Pärchen nach ihren Erlebnissen mit Paarvibratoren gefragt. Eins vorab: Die Rückmeldungen waren durchweg positiv! 😉

Ein Paarvibrator kann viel mehr als die bekannten Single-Sextoys sein, da die intensivierte Lust mit dem Liebespartner geteilt wird. Ein Partnervibrator gehört zu den intimsten Accessoires und soll möglichst lange den häufig rezensierten „OHHHH“-Effekt bei beiden hervorrufen. Darum empfehlen wir, einen Paarvibrator zu zweit auszusuchen. Jedoch widerspricht auch nichts dem Überraschungskauf eines solchen kleinen Lustbringers. Kleiner Tipp: Ertastet die Akzeptanz eurer besseren Hälfte, indem ihr das Thema Paarvibrator im Nebensatz erwähnt und gebt Acht auf die Reaktion. Häufig berichten uns Paare, dass gerade das unerwartete Einbringen eines Partner-Sextoys vorher  unbekannte Gelüste geweckt und erregt hat. Hier kommt ihr zu unserem detaillierten Vergleichsergebnis.

Die 4 beliebtesten Paarvibratoren

Name / Image Learn MoreRatingVibrationStimulationLautstärkeWasserdichtPreis / Leistung
We Vibe 4 plus

We Vibe 4 plus

Preis im Shopdetailierter Testbericht 5 Star Average Rating sehr starkKlitoral, Vaginalmoderat leisewasserdichtsehr gut
Doppio BeauMents

Doppio BeauMents

Preis im Shopdetailierter Testbericht 5 Star Average Rating stark (3 Motoren)variabelleisenur bedingtsehr gut
Eva Dame

Eva Dame

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4.5 Star Average Rating stark punktiert (3 Stufen)nur klitoralleisewasserresistentgut
Womanizer Test

Womanizer Test

Preis im Shopdetailierter Testbericht 5 Star Average Rating stark fokussiert (Druckwellen)Nur Klitoralsehr leiseneinsehr gut

Was ihr beim Kauf eines Paarvibrator beachten solltet:

Die Verarbeitung…

spielt natürlich eine Rolle, da man ja möglichst lange Spaß mit dem Partner am gemeinsamen Vibrator haben möchte. In unserem Vergleich konnten wir bei keinem Paarvibrator einen gravierenden Mängel feststellen, jedoch unterscheiden sich die Fabrikate in der Haptik und fühlen sich unterschiedlich wertig an – niemand möchte während des Liebesspiels von billigem Geklapper oder gar unangenehmen Gerüchen abgelenkt werden. In diesen Punkt schauen wir jedoch zuerst auch auf die Verpackung – das erste, was man nach dem Kauf in der Hand hält. Aus unserer Erfahrung konnten wir anhand der Verpackung schon ziemlich gut vorhersagen, wie wertig sich der darin befindliche Paarvibrator haptisch anfühlen wird. Wir sind dazu übergegangen unseren Freunden nur qualitativ höher wertige Toys zu empfehlen, da wir zu oft von billiger Chinaware nach kurzer Zeit enttäuscht wurden. Die hier im Test verglichenen Partnervibratoren sind ausnahmslos aus dieser Kategorie. Wenn wir doch etwas bemängeln ist das Kritik auf dem allerhöchsten Niveau und würde dem Großteil unbelesener Benutzer wohl kaum auffallen!

Material

Wir widmen dem Unterpunkt Material hier einen gesonderten Absatz. Jeder, der neu in der Welt der Sextoys ist, wird sich wundern, wie weich und hautähnlich die heutigen Vibratoren sind. Die Zeiten der kalten Plastikinstrumente ist vorbei.

Die Stimulation…

variiert von Vibrator zu Vibrator und wird von jeder Person individuell empfunden. Das ist letztendlich auch der Grund wieso es verschiedene Anbieter mit einer ganzen Produktpallette von Paarvibratoren für das gemeinsame Spielvergnügen gibt. In unserem Vergleich möchten wir euch möglichst objektiv die erlebten Erfahrungen mit einiger dieser Sextoys aus der gelebten und geliebten Praxis beschreiben. Wir unterscheiden in der Stimulation zum einen die (1.) Art der Stimulation in den Formen klitoral, vaginal, am Penis, sowie variable einsetzbare Vibs. (2.) Die Intensität der Vibration höchsten Stufe sollte natürlich stark genug sein,  um den Partner das ersehnte Kribbeln zu erspüren. (3.) Können die Einstellmöglichkeiten eine erhebliche Rolle spielen, wenn der Höhepunkt kurz bevorsteht – ein heftig stoßendes oder wellenförmiges Intervall bringt manchen den gewissen Unterschied zwischen Orgasmus oder intensivem Sex ohne Höhepunkt.

Lautstärke…

kann schnell ein Abtörner in der heißesten Situation sein, wenn der Zimmernachbar ein Gehör wie ein Luchs hat. Manch eine sensitive Frau oder ihr männlicher Beglücker sind jedoch auch selbst von einem mittellauten Surren eines minderwertigen Vibrators abgestoßen. Paarvibratoren haben den Vorteil, dass die meisten teilweise eingeführt benutzt werden. So ist der eingeführte Teil schon einmal stark  schallgedämpft. Bei Toys mit klitoraler Stimulation wird der Auflagebereich jedoch aufgrund der Vibration der kleinen Elektromotoren hörbar sein. Hochwertige Paarvibratoren von namenhaften Herstellern sind jedoch schon so weit entwickelt, dass unter einer Bettdecke die Geräusche nur in sehr leiser Flüsterlautstärke wahrnehmbar sind.

Aufladen & Akkulaufzeit

Es ist diskutabel, ob, bei normaler Benutzung, ein Paar auch nur annähernd die Akkukapazität ausnutzt. Wir verbuchen eine lange Akkulaufzeit unter Komfort, denn durch diese ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass der Paarvibrator während des Aktes den Geist aufgibt. Keines unserer getesteten Sextoys wird mit Kabelverbindung oder normalen austauschbaren Batterien versorgt. Um die Wasserfestigkeit zu Garantieren haben Hersteller unterschiedliche Wege entwickelt die fest verbauten Akkus zu laden. Dies hat zu Folge, dass die Ladezeit zwischen den Geräten variiert.

Reinigung

spielt bei Sexspielzeugen eine große Rolle. Besonders bei Vibratoren, welche eingeführt werden, sollte auf Hygiene geachtet werden. Besonders im Hinblick auf den direkten Kontakt mit Schleimhäuten ist eine keimfreie zu beachten, da Viren und Bakterien hier am schnellsten den Körper angreifen können. Ein Großteil, der von uns vorgestellten Vibratoren für Paare gehört zu dieser Kategorie der vaginal-eingeführten Sextoys und sollte daher nach jedem Benutzen mindestens mit Wasser gewaschen werden, sofern die Wasserdichtigkeit es zulässt. Um den hochwertigen Toys, welche häufig aus alkoholempfindlichen Materialien wie Latex, Silikon oder Gummi produziert wurden, eine keimfreie und geruchsneutrale Säuberung zu unterziehen, empfehlen wir deutlich spezielle Sextoy-Cleaner zu benutzen.

Aufbewahrung

Um peinliche Situationen mit Kindern, Besuchern, oder gar Eltern zu vermeiden erinnern wir gerne auch an einen privaten Platz für die Aufbewahrung eurer Toys! Tut euch und eurem Vibrator den Gefallen und verwahrt ihn nicht einfach in einer Plastiktüte im Nachtisch auf. Es passiert zu schnell, dass das frisch gereinigte Toy noch ein bisschen feucht ist, nachdem ihr es gereinigt habt- ein idealer Platz für einzelne Keime sich auf ein neues auszubreiten. Am besten ist es den Paarvibrator, wie auch alle anderen Sextoys, abzutupfen und dann an der normalen Raumtemperatur zu trocknen und erst danach blickdicht zu verstauen. Wenn dies nicht möglich ist, sucht nach einem luftdurchlässigen unauffälligen Beutel. So kann die Restfeuchte entweichen und der Paarvibrator wartet auf seinen nächsten Einsatz euren Körper mit Gänsehaut zu versehen, während euer Verstand aussetzt, damit ihr euch gemeinsam der vollen Lust hingeben könnt.

Fazit Paarvibrator -Test:

In unserem Fazit kommen wir zu dem Schluss, das jeder der getesteten Vibratoren mit seinem eigenen Charme einen berechtigten Platz im Schlafzimmer verdient hat. Lest am besten selbst, was die Pärchen über die Partnervibratoren sagen. Links zu den jeweiligen Erfahrungsberichten findet ihr in der folgenden Tabelle. Wir wünschen euch viel Spaß noch beim Lesen und Lieben! 😉

 

Testergebnis aller Vibratoren

Name / Image Learn MoreRatingVibrationStimulationLautstärkeWasserdichtPreis / Leistung
We Vibe 4 plus

We Vibe 4 plus

Preis im Shopdetailierter Testbericht 5 Star Average Rating sehr starkKlitoral, Vaginalmoderat leisewasserdichtsehr gut
Doppio BeauMents

Doppio BeauMents

Preis im Shopdetailierter Testbericht 5 Star Average Rating stark (3 Motoren)variabelleisenur bedingtsehr gut
Eva Dame

Eva Dame

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4.5 Star Average Rating stark punktiert (3 Stufen)nur klitoralleisewasserresistentgut
Lelo Ida

Lelo Ida

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4.5 Star Average Rating starkKlitoral, Vaginalsehr leisejagut
We Vibe 2 Classic

We Vibe 2 Classic

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4.5 Star Average Rating stark (2 Motoren)Klitoral, Vaginalsehr leisejasehr gut
Lelo Pino Cockring

Lelo Pino Cockring

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4.5 Star Average Rating sehr starkklitoralflüsterleisejasehr gut
Lelo Tiani 3

Lelo Tiani 3

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4.5 Star Average Rating starkKlitoral, Vaginalflüsterleisejasehr gut
Lelo Tor 2

Lelo Tor 2

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4 Star Average Rating starkklitoralmitteljaokay
Lelo Noa

Lelo Noa

Preis im Shopdetailierter Testbericht 4 Star Average Rating mittel-starkKlitoral, Vaginalangenehmjagut, angemeßen
Deepvibe – Dorcel

Deepvibe – Dorcel

Preis im Shopdetailierter Testbericht 3.5 Star Average Rating leicht-mittelVaginal, am Penisflüsterleisejagut
Vibrating Love Ring

Vibrating Love Ring

Preis im Shopdetailierter Testbericht 3 Star Average Rating mittel-starkklitoralleisejaokay